Osternest mal anders

Osternest mal anders

Immer nur Ostereier im Nest war gestern. Heute möchte ich Euch eine andere Variante des „Osternest“ zeigen. Eine sehr schöne Sache und man kann es für andere Dinge wiederverwenden.

Was Ihr braucht sind schöne Gläser mit Deckel. Ich sammel aller Art schöne Dinge, die mir gefallen, somit ist schon einiges in unserem Haushalt gelandet, wie auch Gläser 😀 Des Weiteren braucht Ihr Acryllack, Hasenfiguren und eine Heißklebepistole, wenn vorhanden. Ansonsten geht auch anderer Bastelkleber. Ach und nicht zu vergessen Einmalhandschuhe. Und los geht es…

Gläser und Deckel von Etiketten befreien . Das ist manchmal sehr mühselig. Ich lasse sie immer in Wasser weichen. Einige sind aber auch so hartnäckig, dass ich mit Nagelentferner beigehen musste. Wer einen Tipp für mich hat, wie es noch einfacher geht, nur her damit. 🙂

Nachdem alles gut gereinigt ist, deckt den Arbeitsbereich gut mit Zeitung ab. Das Arbeiten mit dem Acryllack kann zu einer kleinen Sauerei werden 😉 Ich habe direkt auf dem Fußboden unter dem geöffneten Fenster gearbeitet. Zuerst habe ich meine Häschen von allen Seiten mit Lack besprüht. Die erste Lackschicht trocknen. Nach dem Trocknen prüft Ihr, ob der Hase vollständig lackiert ist, gegebenenfalls wiederholt Ihr den Schritt mit dem Lackieren.

Nun kommen die Gläserdeckel dran. Diese ertsmal von unten/innen kurz besprühen, damit der unterer Deckelrand ebenfalls farbig ist. Nach dem Trocknen den Deckel umdrehen. Nun muss der Deckel von oben und seitlich lackiert werden und wieder alles trocknen lassen. Diesen Vorgang so oft wiederholen bis nichts mehr durchschimmert.

Alles über Nacht schön durchtrocknen lassen. Nun kommen die Häschen auf den Deckel. Mit Hilfe der Heißklebepistole einen kleinen Punkt mittig auf den Deckel tun und den Hasen draufdrücken und wieder trocknen lassen. Falls der Klebepunkt doch zu groß sein sollte, könnt Ihr nochmal mit dem Acryllack drüber sprühen, so ist alles schön farblich. 😉

Die Gläser habe ich unbehandelt gelassen aber auch da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mit Malerkrepp kann man das Glas teilen und so nur den unteren Teil des Glases besprühen oder umgekehrt. Oder man schneidet Motive aus und beklebt das Glas. Es gibt viele Möglichkeiten.

Nun befülle ich die Gläser mit etwas Heu oder auch Ostergras. Auch hier gibt es wieder  verschiedene Möglichkeiten, lasst eurer Fantasie freien Lauf. Legt jetzt noch ein paar Süßigkeit rein und schließt das Glas. Fertig ist das Osternest.

Das etwas andere Osternest

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen bzw. suchen und wenn Ihr Fragen habt, nur zu 🙂

Mandy

 

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Falls du noch ein Osternest zum selber machen suchst, dann schau doch mal hier vorbei. […]

Kommentare sind deaktiviert.