Federtasche

Federtasche

Ich mochte diese Federtasche (Möhlfedertasche) zu meiner Zeit nur allzu gerne. Ich finde es fast ein wenig schade, dass ich gar keine mehr habe. Mittlerweile sind das schon Raritäten und so wie die Federtasche zur damaligen Zeit ausgesehen hat, habe ich sie bisher nicht wieder gesehen. Aber die sind ja zum Glück ganz schnell genäht und so wandelbar, wie ich finde. Zum Verschenken auf jeden Fall ein Hit. Da kam mir ein Geburtstag und auch ein frischgebackenes Schulkind gerade recht 🙂

Man braucht gar nicht viel um die Federtasche herzustellen. Lediglich einen Reißverschluss (25 cm), 7 unterschiedlich breite Stoffstreifen, Nähgarn, Schere und eine Nähmaschine 😀

Ich habe 7 unterschiedlich breite Stoffstreifen verwendet, wobei der Boden (7 cm), der Reißverschluss mit den beiden seitlichen Streifen (je 3 cm) circa eine Breite ergeben. Die anderen 4 Streifen (4 cm) sind gleich breit. Die Breite kann nach Größe variieren. Ganz wie es einem beliebt. Der Reißverschluss hat eine Länge von 25 cm und somit habe ich eine Stofflänge von 27 cm gewählt, da die Enden auch vernäht werden müssen. Und es passen locker Stifte & Co rein.

Zuerst werden die beiden Stoffstreifen an den Reißverschluss (links und rechts) abgesteppt und zusätzlich verkantet also den Zick Zack Stich. Nun werden jeweils an den Seiten (links und rechts) die zwei gleich breiten Stoffstreifen abgesteppt und verkantet. Zum Schluss wird der Boden, der breite Stoffstreifen abgesteppt und verkantet. Dabei den Reißverschluss ein wenig offen lassen, sodass man die Federtasche zum Schluss wenden kann. Nun werden die Enden geschlossen. Dabei die Enden so übereinanderlegen, das die Breite des Bodens bzw. die des Reißverschlusses mit den beiden ersten Stoffstreifen nicht überschritten wird. Wieder absteppen und verkanten. Federtasche wenden und in Form bringen. Fertig!!!

Viel Spaß beim Nachmachen!

Mandy