Erdbeere

Obst auf dem Balkon

Wie ihr aus meinen letzten Artikel vielleicht schon gelesen habt, probiere ich diese Jahr viel neues aus. So etwa auch Obststräucher und anderes Obst wie Stachelbeeren und Erdbeeren. 😉

Erdbeeren sind bei Jung und Alt beliebt. Und wenn die leckeren und gesunden Früchtchen direkt von der Pflanze genascht werden können, schmecken sie gleich doppelt so gut. Wer denkt, das man für diesen Genuss von Obst unbedingt einen Garten benötigt, täuscht sich. Denn diese Pflanze aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) lässt sich auch auf dem Balkon oder der Terrasse anpflanzen. Die pflegeleichten Erdbeeren (Fragaria) gedeihen prächtig in Pflanzgefäßen. Ob nun im Kübel, im Balkonkasten oder in einer Hängeampel angebaut, die Erdbeerpflanzen kommen mit wenig Platz aus.

Es gibt unzählige Sorten an Erdbeeren und bevor ich mich für eine entschieden habe, musste ich mich erst einmal informieren. Ich habe mich letztendlich für die Sorte Ostara (auch Monatserdbeere genannt) entschieden. Sie soll mehrere Ernteschübe haben. Ich bin gespannt.

Erdbeeren lieben einen sonnigen Standort, maximal Halbschatten. Sie mögen keine trockene Erde aber auch keine Staunässe. An heißen Sommertagen gerne zweimal gießen, morgens und am späten Nachmittag erneut. Und nur um die Wurzeln herum. Ab und zu sollte gedüngt werden in Form von Dünger. Zum Beispiel organischen Dünger.

Zur Pflege gehört auch die regelmäßige Kontrolle auf Schädlinge und Krankheiten. Bei der Gelegenheit können gelbe Blätter entfernen werden. Diese landen  im Hausmüll.

Nach der Ernte wird mit einer Gartenschere das alte Laub entfernt. Lediglich das Herz bleibt stehen und darf nicht beschädigt werden. Auch die Triebe mit den Ablegern werden entfernt. Sollen sich die Erdbeeren vermehren, einfach einige Triebe übrig lassen.

Um die Erdbeerpflanze zu überwintern reicht es schon aus, diese an einer geschützten Stelle zu deponieren. Direkt an der Hauswand wäre ein ideales Plätzchen. Skeptiker, wie ich einer bin, können die Pflanzen zusätzlich mit einem Vlies oder Stroh abdecken. Das schützt auch vor Spätfrösten. Die Abdeckung sollte allerdings rechtzeitig nach dem Winter entfernt werden. Das könnte zu Fäulnis führen oder auch einen Nährboden für andere Erkrankungen darstellen.

An frostfreien Tagen möchten die Erdbeeren ein wenig gegossen werden – beim Gießen auf Staunässe achten und diese verhindern. Und wenn man gerade dabei ist, können die Erdbeerpflanzen direkt auf Schädlinge und Krankheiten kontrolliert werden.

Neben dem direkten Verzehr eignen sich die Früchte auch gut zur Weiterverarbeitung zu Kuchen oder Marmelade. Aprospos Marmelade, da kommt bestimmt auch noch ein Artikel 🙂

Stachenbeeren sind gesund und neben Vitamin-C, Kalium, Silicium und Folat enthalten sie auch Pektin. Pektin ist gut für’s Gelieren bei der Herstellung von Marmeladen. (Wo wir wieder das Thema Marmelade haben.) 😉 Und Pektin ist ein wertvoller Ballaststoff. Stachelbeeren gibt es in grün, gelb und tiefrot. Und sind einfach nur lecker!!! Wusstet ihr, das Stachelbeeren eine lange Haltbarkeit nachgesagt wird? Sie halten sich bis zu 3 Wochen im Kühlschrank und reifen allmählich nach.

Meine Stachelbeere habe ich in einem relativ großen Kübel gepflanzt. Ich denke, für dieses Jahr ist das ausreichend bevor sie in einem 30-50 Liter Behältnis kommt. Die Beerensträucher im allgemeinen bestehen auf ständig feuchten Boden. Eine Schicht Mulch schützt vor dem Austrocknen. Einfach mit unter die Erde mischen. Im Frühling mit organischen Dünger versorgen und nach der Ernte auf 5-8 gesunde, starke Triebe zurückgeschnitten stehen die Pflanzen denen im Garten in nichts nach.

Das Überwintern erfordert keine besonderen Vorkehrungen. Stachelbeeren sind winterharte Pflanzen, denen auch frostige Temperaturen nicht schaden. Da Stachelbeer-Hochbäume auch als Kübelpflanze schön anzusehen sind, sollten sie über einen zusätzlichen Stützpfahl verfügen. Der schützt vor einem Abknicken. Wichtig zu beachten ist, dass der Pfahl bis in die Krone des Hochstamms reicht. Soll heißen, dass er dem Wachstum der Pflanze angepasst wird. Im Kübel kann die Stachelbeerpflanze während des Winters in einer abgeschirmten Ecke des Hauses platziert werden. Somit ist sie vor einem Wintersturm gut geschützt. Werden Laub und Zweige um den Stamm herum verteilt, sorgen diese für zusätzliche Sicherheit während der kalten Jahreszeit.

Wie sieht es denn bei euch aus mit dem Obstanbau auf dem Balkon? Schon mal ausprobiert? Und wann konntet ihr ernten?

Mandy

Update: Die ersten Erdbeeren sind soweit und können geerntet werden.  Ich habe mal ein paar Bilder hinzugefügt.